Montagsfrage vom 04.04.2016

04 April 2016


Was haltet ihr von Büchertausch, z.B. via Bookcrossing oder offenen Bücherschränken?

Bis vor ein paar Monaten habe ich die Bücher die ich gelesen habe auch immer selbst besessen und wie einen Schatz gehütet. Seit ich jedoch meine liebe Bücherfreundin Lienz bei LovelyBooks getroffen habe, hat sich das grundlegend verändert. Wir vertrauen uns gegenseitig und tauschen sogar unsere wertvollsten Stücke.



Ich kenne nur einen offenen Bücherschrank und der befindet sich in der Küche unserer Büroetage. Anfangs funktionierte der Büchertausch dort recht gut, doch am Ende standen nur noch wenige und ungewollte Exemplare dort. Ich stehe dem Bookcrossing etwas skeptisch gegenüber und verleihe meine Bücher daher auch nur an ausgewählte Menschen meines Umfelds.

Kommentare:

  1. Aus England kenne ich Book Crossings - z.B. stillgelegte Telefonzellen. Allerdings findet man darin oft sehr zerrupfte Exemplare, aber manchmal findet sich ein Kleinod.
    Schade ist es, falls sich Leute daraus bedienen, ohne "nachzufüllen"...
    Wenn ich ganz ehrlich bin, würde ich zunächst nur die Exemplare einstellen, die ich selber nicht so toll fand. Erst wenn ich das Gefühl habe, dass ich gute Bücher finde, würde ich auch ein gutes "Nicht-Bleibe-Buch" von mir hinein geben.
    Meine "Bleibe-Bücher" hingegen verlassen ihren Regalplatz nur von Zeit zu Zeit, reisen zu Nisnis und kehren dann an ihren Platz zurück ...

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Nisnis,
    ich habe mein Blog letztes Jahr mit einer Sparte "Ausgesetzt" begonnen. Dort habe ich Bücher, die ich gelesen habe irgendwo mit einem Bookcrossing Vermerk und einem Verweis auf meinen Blog ausgesetzt. Leider habe ich auf beiden Plattformen nie eine Rückmeldung erhalten. Das fand ich dann irgendwie schade, weil mich schon interessiert hätte, bei wem das Buch gelandet ist oder ob es gar die Stadt verlassen hat. Auch hätte mich interessiert, wie der Finder die Geschichte darin fand. Nach ca. vier/fünf Versuchen habe ich die Sparte dann abgesetzt. Dennoch finde ich sowas total cool. Ich überlege auch, ob ich irgendwann wieder einen neuen Versuch starte. Auch Bücherschränke sind eine Erfindung, die mir sehr gefällt. Ich finde es auch nicht schlimm, wenn man sich ein Buch nimmt ohne ein eigenes einzustellen. Es gibt immer Menschen, die nicht so sehr an ihren Büchern hängen und diese Schränke mit ausgelesenen Büchern füllen. Auch in Cafes sehe ich derzeit immer mehr Bücherregale.
    Das sieht nicht nur gut aus sondern ich finde es auch einfach toll, wenn man zum Bespiel öfters in dieses Cafe einkehrt und dann in den Büchern stöbern kann. :o)

    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen