Kriminalroman - Gastrezension von Lienz - 55 von Marcus Imbsweiler

30 Mai 2016

Nichts ergibt sich ohne einen Grund


Kurt ist gestorben: das Herz.

Fred, sein ewiger Widersacher, stöbert in Fotoalben aus den Fünfzigern. Was verband die beiden Alten? Freds Enkel Joris weiß nur von politischer Gegnerschaft. 

Aber Joris fremdelt ohnehin mit seiner saarländischen Heimat, er war lange fort und hadert – doch er ist nicht der Einzige. Mitten im Dorf sollen Asylbewerber unterkommen.

Montagsfrage vom 30.05.2016


Falls ihr Klassiker lest, habt ihr (einen) besondere(n) Favoriten und wenn ja warum? 

Roman - Heisskalte Angst - vier Romane in einem - von Tess Gerritsen

27 Mai 2016

Vier Romane in Heisskalte Angst von Tess Gerritsen


Angst in deinen Augen

Zweimal rettet der Cop Sam der Krankenschwester Nina das Leben. Er sieht die Angst in ihren Augen und verliebt sich in Nina. Aber solange er nicht weiß, wo ihr grausamer Feind lauert, darf er sich nicht zu seinen Gefühlen bekennen!

Sag niemals stirb

Wilone will in Vietnam die Wahrheit über das Schicksal ihres spurlos verschwundenen Vaters herausfinden. Begleitet von dem attraktiven Biologen Guy, begibt sie sich auf eine lebensgefährliche Suche – denn ein unberechenbarer Widersacher ist ihnen stets einen Schritt voraus.

Thriller - Der Jungfrauenmacher von Derek Meister

Meerjungfrauen der Tiefe


Valandsiel - Nordsee: Nach einer Sturmflut wird die Leiche einer brutal zugerichteten jungen Frau an den Strand gespült. Der Zustand der Toten gibt dem Polizeichef Knut Jansen und der soeben erst aus den USA zurückgekehrten Profilerin Helen Henning Rätsel auf.

Als bald darauf eine weitere weibliche Leiche angeschwemmt wird, ist sich Knut Jansen sicher, es mit einem Serienkiller zu tun zu haben. Die wenigen Spuren lassen die Ermittler lange Zeit im Dunkeln tappen und als endlich Licht in diesen undurchsichtigen Fall kommt, ahnen sie nicht, dass sie sich in große Gefahr begeben.

Roman - Gastrezension von Lienz - Die Unglückseligen von Thea Dorn

26 Mai 2016

Der große Roman über die Sehnsucht nach Unsterblichkeit


Johanna Mawet ist Molekularbiologin und forscht an Zebrafischen zur Unsterblichkeit von Zellen. Während eines Forschungsaufenthalts in den USA gabelt sie einen merkwürdigen, alterslosen Herrn auf. Je näher sie ihn kennenlernt, desto abstrusere Erfahrungen macht sie mit ihm. Schließlich gibt er sein Geheimnis preis. Er sei der Physiker Johann Wilhelm Ritter, geboren 1776. 

Starker Tobak für eine Naturwissenschaftlerin von heute. Um seiner vermeintlichen Unsterblichkeit auf die Spur zu kommen, lässt sie seine DNA sequenzieren. Als Johannas Kollegen misstrauisch werden, bleibt dem sonderbaren Paar nur eines: die Flucht, dorthin, wo das Streben nach wissenschaftlicher Erkenntnis und schwarze Romantik sich schon immer gerne ein Stelldichein geben - nach Deutschland. (Inhalt, Verlag)

Kriminalroman - Gastrezension von Lienz - Stumme Wasser von Anja Behn


Lieber totschweigen, als aussprechen


Überraschend erreicht Kunsthistoriker Richard Gruben der Hilferuf eines Freundes. Obwohl der Maler nur vage Andeutungen über ein mysteriöses Bild macht, reist Gruben ins winterliche Fahrenende. Doch als er dort eintrifft, findet er den Freund tot – erschlagen.

 Gemeinsam mit dessen Enkeltochter begibt er sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Bild. Während sich ein heftiger Schneesturm über dem Ostsee-Dorf zusammenbraut, kommt Gruben einem alten Geheimnis auf die Spur... (Verlagsseite)

Roman - Locked in von Holly Seddon

Ein bewegendes und spannendes Debüt aus geschickt verflochtenen Perspektiven und interessanten Figuren


Die Journalistin Alex Dale arbeitet an einer Reportage zu Wachkomapatienten. Als Alex bei ihrer Recherche für einen Artikel auf Amy Stevensons stößt, die sich seit vielen Jahren im Wachkoma befindet, ist der Ehrgeiz der einst brillanten Journalistin neu entfacht. 

Alex erahnt ein düsteres Geheimnis um Amy, doch da sie alkoholkrank ist, wird man ihren Recherchen wohl kaum Glauben schenken.

Kriminalroman - Blutroter Wahn von Stephan Leenen

25 Mai 2016

Blutroter Wahn – Ein überzeugendes Krimi-Debüt in dem Verbrechen als Spannungswerkzeug agieren


Als Hauptkommissar Ralf Ziether die Leitung des Berliner Morddezernats "Mord 1" übertragen wird, löst das bei Hauptkommissarin Britt Bredehorst zunächst gemischte Gefühle aus, denn sie hätte diese Stellung ebenso gern angenommen. Ziehther und Bredehorst sind jedoch gezwungen, sich umgehend als ein Team zusammen zu finden, als ein unsagbar brutaler Mord an der Tochter des Berliner Kultursenators geschieht. 

Die politische Brisanz dieses Verbrechens und die angewandte Gewalt stellt die Kommissare und den Leiter der Kriminaltechnik, Piet Wieczorek, vor eine enorme Herausforderung, denn nach jedem Fortschritt bei den Ermittlungen erfolgt auf dem Fuße ein Ermittlungsrückschritt in Form eines erneuten, grausamen Verbrechens.

Interview mit Krimi- und Thriller-Autorin Susanne Kliem zu ihrem Kriminalroman "Trügerische Nähe"

20 Mai 2016



Krimi- und Thriller-Autorin Susanne Kliem
Wir trafen Krimi- und Thriller-Autorin Susanne Kliem am 18. März 2016 auf der Leipziger Buchmesse zum Interview.

Susanne Kliem wurde 1965 am Niederrhein geboren. Sie arbeitete als Pressereferentin für Fernsehserien von ARD und ZDF und für das größte deutsche Theaterfestival „Theater der Welt“. Seit 2009 schreibt sie Krimis, für die sie bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet wurde. Zuletzt erschien von ihr 2015 bei carl’s books „Trügerische Nähe“.

Sie lebt mit ihrer Familie im Herzen Berlins und ist Mitglied in der Autorenvereinigung „Syndikat“ und im „Autorenforum Berlin“.

Sie lebt mit ihrer Familie im Herzen Berlins und ist Mitglied in der Autorenvereinigung „Syndikat“ und im „Autorenforum Berlin“.

Lesung von Nina Georg - Das Traumbuch - Bericht von Gastrezensentin Lienz

Autorin Nina Georg - Das Traumbuch - 03. Mai 2016

In Buch & Bohne las Nina George aus ihrem neuen Roman 
Das Traumbuch.

Die Münchener Buchhandlung war bis auf den letzten Platz gefüllt. Nina (stehend links), elegant im kleinen Schwarzen, erzählte zunächst, wie dieses sehr besondere Buch (zur Rezension von mir hier und zur Rezension von Nisnis hier) zustande kam – nämlich, weil Nina zu einer netten Kellnerin in Frankreich einfach nur nicht Nein sagen konnte. 

Der Dank dafür war eine sehr schwere Lebensmittelvergiftung. In diesem Zustand zwischen Leben und Sterben hatte sie ein dominantes Gefühl: 


Ich kann mich nicht mehr halten. 

Roman - Germany von Don Winslow

19 Mai 2016

Vermisstenfall - Eine spektakuläre Jagd


Frank Decker ist Ex-Cop und Ex-Marine. Heute ist er Privatermittler, sucht nach vermissten Personen und ist ein Meister seines Fachs.
Mit seinem Freund Charlie war Decker einst im Irak und er war Trauzeuge auf der Hochzeit des Milliardärs, dessen Ehefrau Kim, die ehemalige Schönheitskönigin, spurlos verschwunden ist.

Charlie beauftragt Decker Kim zu finden, dessen Auto im Ghetto Miamis aufgefunden wurde. Erste Hinweise deuten auf eine Entführung hin, aber schon bald sieht sich Decker dem Drogenmilieu und dem Organisierten Verbrechen gegenüber, welches einen lukrativen Menschenhandel betreibt. Die Spuren hetzen ihn quer durch den Sonnenstaat Floridas und bis in das kalte Deutschland.

Germany ist der zweite Fall für den Vermisstenfahnder Frank Decker.

Sachbuch - Anatomie des Verbrechens - Meilensteine der Forensik von Val McDermid

18 Mai 2016

Ein Sachbuch über die Meilensteine der Forensik

Dieses Buch ist kein Roman! Kein Thriller voller grausamer Morde, kein Kriminalroman in dem brutale Mörder gejagt werden. Dieses Mal schrieb Val McDermid ein Sachbuch und sie begab sich auf eine Reise, die Val McDermid mit Ehrfurcht und Respekt erfüllte.

Anatomie des Verbrechens ist ein Sachbuch über die Methoden der wissenschaftlichen Forensik, von ihrer Entstehung bis zur heutigen Technologie. Val McDermid beschäftigt sich darin mit realen Kriminalfällen und kombiniert sie mit den chronologischen und facettenreichen geschichtlichen Entwicklungen. 
 Sie gewährt dem Leser Einblicke in die Arbeit der Gerichtsmediziner. Sie unterstreicht ihre sehr guten Recherchen mit Bildern und Zitaten und sie erläutert Methoden und Erkenntnisse in gewohnt gutem Ausdruck und Stil.

Nach diesem Buch lassen sich Krimis und Thriller anders lesen, denn Val McDermid öffnet den Blick des Lesers für die Wirklichkeit.

Kriminalroman - Silent Scream - Wie lange kannst du schweigen? von Angela Marsons

Ein gelungenes Krimi-Debüt mit charakterstarken Figuren und einer interessanten Story

Forensische Archäologen entdecken in der Nähe eines ehemaligen, verlassenen Kinderheims menschliche Überreste. Die 34 jährige Detectiv Kim Stone erteilt umgehend den Befehl zur Grabung und muss bald erfahren, dass es Menschen gibt, die diese Grabung verhindern wollen. Umso mehr dort gefunden wird, umso sicherer ist sich Kim, dass ein Geheimnis im lehmigen Boden von Crestwoods begraben liegt. 

Gleich bei ihrem ersten Fall hat sie es mit drei Mordfällen zu tun, die in Verbindung mit dem Kinderheim zu stehen scheinen. Da Kim selbst in einem Heim aufgewachsen ist, folgt sie bald nicht nur den Spuren der Ermordeten, sondern auch denen Ihrer eigenen Kindheit.

Montagsfrage vom 16.05.2016

16 Mai 2016


Unverhofft reich - welches Buch ist euch nur durch Zufall in die Hand gefallen und entpuppte sich als großartig?


Vor vielen Jahren hat mir eine Kollegin ein Buch von Jeffery Deaver für einen Urlaub geliehen. Es war „Das Teufelsspiel“, das mich begeisterte. 

Kriminalroman - Gastrezension von Lienz - Quercher und das Seelenrasen von Martin Calsow

14 Mai 2016

"Setz dich unter einen Baum, wenn deine Seele rast"

Die dunklen Machenschaften der Pharmaindustrie und das Geschäft mit den Flüchtlingen


http://www.grafit.de/service/programm/buchdetails/titel/quercher-und-das-seelenrasen/
Die Familie der Pharmaerbin Nina Poschner wird massiv bedroht. Die Polizei vermutet das Motiv für die Übergriffe zunächst in Ninas Engagement, am See ein Internat für Migrantenkinder zu etablieren. Doch als der LKA-Beamte Max Quercher herausfindet, dass seine ehemalige Schulfreundin vor Jahren in Afrika dubiose Testreihen für ein Mittel gegen Cholera zu verantworten hatte und dafür den Tod von Menschen billigend in Kauf nahm, beginnt er, an Ninas edlen Motiven zu zweifeln. Allerdings steht auch seine eigene Glaubwürdigkeit auf dem Prüfstand, da er zunehmend unter Wahnvorstellungen und Panikattacken leidet.


Der Krimi ist der vierte einer Reihe, lässt sich aber ohne Vorkenntnisse aus den drei früheren Krimis genauso lesen. Was der Leser wissen sollte, ist kurz umrissen und weckt die Lust, sich die drei Vorgänger vorzunehmen.
Der Krimi fängt mit einem Aufeinanderprallen von Idylle und Verderben an. Gleich mal Luft anhalten.

Thriller - Orphan X von Gregg Hurwitz

13 Mai 2016

Orphan X – Ein sehr außergewöhnlicher, sehr spannender und sehr guter Agenten-Thriller.


Evan Smoak wurde als Waisenkind in das geheime Orphan-Programm der US-Regierung aufgenommen und zu einem hocheffizienten Killer ausgebildet.

Nach vielen Jahren des Mordens im Namen der Regierung steigt Evan aus und steht nur noch hilfsbedürftigen und verzweifelten Menschen, die sich in ihrer Not an niemanden wenden können, mit seinen effizienten und intelligenten Fähigkeiten zur Verfügung. Nur durch Mund zu Mundpropaganda kommt er zu seinen Aufträgen. 

Dabei berücksichtigt er stehst, die eigens aufgestellten Gebote, die er jedoch bald erstmalig brechen wird. Der Bruch gegenüber seinen Geboten bringt ihn jedoch in eine katastrophale Lage.
Kann Evan das 10. Gebot: "Lasse niemals einen Unschuldigen sterben", einhalten?

Thriller - Mona-Lisa-Virus von Tibor Rode

Das Mona-Lisa-Virus – Ein komplexer Komplott der nicht überzeugen konnte.


Amerika:
Ein Bus voll besetzt mit Schönheitsköniginnen wird entführt.

Leipzig:
Unbekannte sprengen den Turm des Alten Rathauses in die Luft.

Mailand:
Ein wertvolles Da-Vinci-Wandgemälde wird zerstört.

Auf der ganzen Welt:
Verändert ein Computer-Virus systematisch Bild-Dateien und ein rätselhaftes Bienensterben setzt ein.

Helen Morgan, sympathische Bostoner Wissenschaftlerin und Neuroästhetikerin erfährt von dem Verschwinden ihrer labilen Tochter aus einer psychiatrischen Klinik. Was zunächst nach einer pubertären Laune des Teenagers aussieht, entpuppt sich bald zu einem kleinen Teil eines großen Komplotts, denn Madeleine wurde entführt.

Thriller - Aderlass von Marcus Sammet

Thriller-Debüt-Auftakt der Serie „Sterbe wohl…!“


Hauptkommissar Burger, von der Münchner Mordkommission, ist entsetzt als ihm der Gerichtsmediziner Dr. Heimsuch mitteilt, dass der Körper der tot aufgefundenen jungen Frau nicht nur brutal misshandelt wurde, sondern auch keinen Tropfen Blut mehr im Körper aufweist. Spuren einer mysteriösen Email führen den Kommissar zu Thomas Mattern, der jedoch nachweislich nichts mit dem Tod der jungen Frau zu tun hat.

 Kommissar Burger und Thomas Mattern suchen verzweifelt nach einer Verbindung, während der Täter ein weiteres Mal auf grausame Weise tötet. Die Polizei ist sich sicher, es nach drei Morden mit einem kaltblütigen und suspekten Serientäter zu tun zu haben.

# 368 Freitagsfüller vom 13.05.2016


Montagsfrage vom 09.05.2016

09 Mai 2016

Zu welchem Buch hast du deine erste Rezension verfasst?

Meine erste Rezension schrieb ich am 14.12.2014 zu:

Kjell Ola Dahls Thriller "Rein wie der Tod".

Oh Je, ich habe sie soeben noch einmal gelesen und muss sagen, sie ist nicht lesenswert. Zu dieser Zeit hatte ich wohl noch kein Gespür und kein Wissen darüber, was in eine Rezension gehört und was nicht. Lest sie also besser nicht.

Roman - Das Traumbuch von Nina Georg

08 Mai 2016

Das Traumbuch ist ein Traumbuch. Literarisch fein nuanciert, wertvoll und poetisch unendlich schön.


Nach Jahren ohne jeden Kontakt zu seinem Vater wartet der 13 jährige Sam, am Vater-und-Sohn-Tag in der Schule, vergebens auf das hoffnungsvolle Wiedersehen. Auf dem Weg zu Sam rettet der ehemalige Kriegsreporter Henry ein ertrinkendes Mädchen und wird danach von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Er ist acht Minuten lang tot und fällt dann ins Koma. 

Doch Henry kämpft und mit ihm sein hochbegabter Sohn Sam, der Menschen, Orte und Stimmungen intensiver wahrnimmt als andere. Auch Eddie, die Verlegerin für phantastische Literatur und mit einem besonderen Gespür für das Wunderbare, kämpft um ihren früheren Geliebten.
Diese Geschichte erzählt von dem "Dazwischen". Einer Welt zwischen dem Leben und dem Tod und der, zwischen Traum und Realität. 

Historischer Roman - Floras Traum von rotem Oleander von Annette Henning

Wie Macht und Reichtum zerstört. Der erste Teil einer spannenden, historischen Familien-Saga


Die 19 jährige Flora, aufgewachsen in einfachen Verhältnissen, träumt von einem besseren Leben, jenseits von Entbehrungen. Täglich erblickt sie die weiße Villa der adligen Familie von Langenberg am Strand von Rügen und bewundert den intensiven Duft der roten Oleanderblüten. Während ihrer täglichen Arbeit als Zimmermädchen sieht sie den Wohlstand anderer und setzt sich zum Ziel, nach Reichtum und Macht zu streben.

Flora beschreitet diesen Weg sehr gradlinig und ihr eiserner Wille hinterlässt bei den Menschen ihres Umfelds Scherbenhaufen und tiefe Narben.

Kriminalroman - Gastrezension von Lienz - Der einsame Engel von Friedrich Ani

07 Mai 2016

Ein Tabor Süden Roman


Aufrecht bebiert mäandert Tabor Süden durch zerbrochene Münchener Seelen auf der Suche nach einem Vermissten – sehr psychologischer Roman.

http://www.droemer-knaur.de/buch/8848371/der-einsame-engel „Denn“, sagte ich zu Patrizia, „das Glück, das haben wir doch gelernt, es existiert.“ 

Nach dem Brandanschlag auf die Detektei Liebergesell ist deren Zukunft ungewiss. Dennoch nimmt Tabor Süden den Auftrag an, einen Geschäftsmann zu suchen. Aus Sorge, so seine Mitarbeiterin, habe sie sein Verschwinden gemeldet. Bei seinen Ermittlungen stößt Süden schließlich auf eine Wahrheit, die jedes Glück unmöglich macht. 

Im sehr besonderen Stadtcafé in München prallt der Leser unversehens auf Tabor Süden. Besonders, wer ihn (wie ich) noch nicht kennt, erhält auf der Stelle einen starken Eindruck. 

Roman - Die Unglückseligen von Thea Dorn

03 Mai 2016

Moderne Wissenschaft trifft alterslosen Herrn

Molekularbiologen Johanna Mawet erforscht die Unsterblichkeit von Zellen. Während eines Forschungsaufenthaltes in den USA trifft sie auf einen urigen, scheinbar alterslosen Herrn. 

Er sei Physiker Johann Wilhelm Ritter, geboren im Jahre 1776. Johanna hält ihn zunächst für verwirrt und doch nimmt sie eine Probe seines Blutes, um anhand der DNA sein wahres Alter bestimmen zu können.  
Er sei Physiker Johann Wilhelm Ritter, geboren im Jahre 1776. Johanna hält ihn zunächst für verwirrt und doch nimmt sie eine Probe seines Blutes, um anhand der DNA sein wahres Alter bestimmen zu können.  

Die Laborergebnisse stimmen sie fassungslos und als Johannas Kollegen misstrauisch werden, reist sie mit Ritter nach Deutschland, um wissenschaftliche Erkenntnis in dieser Paradoxie zu erlangen.

Thriller - One - Sie finden dich von Mark Dawson

02 Mai 2016

Die Flammen im Zorn erloschen. Spannender Agenten-Thriller.

Wenn der Geheimdienst der britischen Regierung nur noch eine Lösung sieht, kommen die Agenten der Untergrundeinheit Group 15 zum Einsatz.

John Milton war Number One, Agent des britischen Geheimdienstes. Heute ist er der meistgesuchte Mann der Regierung, denn er will nach zehn Jahren des Tötens aussteigen und seine ehemaligen Verbündeten werden zu seinen Feinden. Als der russische Geheimdienst davon erfährt, wollen sie sich diese Situation zunutze machen und erpressen Milton.

Die Herausforderung: 

Er soll seine ehemalige Kollegin Beatrix Rose finden, die im Besitz von brisanten Unterlagen ist und ehemals ebenso als Agentin Number One agierte.

Roman - Das Mädchen mit dem Fingerhut von Michael Köhlmeier


Überleben, als Kind, allein.

Yiza ist noch klein.

Sie nennt sich Yiza, doch wie sie wirklich heißt, weiß sie nicht. Wo sie sich befindet, weiß sie nicht, auch nicht, woher sie kommt.

Sie ist allein.

Spricht jemand von Polizei, weiß sie dass sie schreien und davon laufen muss.

Yiza hat Hunger. 
Und, sie hat Angst. Und, sie friert bitterlich.

Montagsfrage vom 02.05.2016


Welcher Buchtitel erschloss sich dir erst nach genauem Lesen des Buches?

Glücklicherweise handelt es sich um Ausnahmen, wenn der Buchtitel sich einem nicht erschließt, dennoch, es gibt einige Buchtitel, die sich mir bis zuletzt nicht erschlossen haben, auch wenn mir im Moment keiner davon einfällt. Zu weit entfernt sind meine Bücherregale, als dass ich schnell nachschauen könnte, denn ich liege noch immer halb im Sessel und muss mein operiertes Bein still halten.