Montagsfrage vom 01. Mai 2017

02 Mai 2017


Führst du Leselisten?

Für mich sind sie ein kleines Lese-Tagebuch

Seit ein paar Jahren füttere ich meinen Seitenzähler mit den von mir monatlich gelesenen Büchern. Ich notiere mir die Seitenanzahl, den Titel, den Autor und den Verlag. Ich finde dies eine schöne Übersicht und ich blättere gern in diesen Seitenzählern. Ein bisschen ist der Seitenzähler wie ein Tagebuch, denn wenn ich die Titel lese, erinnere ich mich an die Geschichten, die Stimmungen und auch an besondere Orte, wo ich diese Bücher gelesen habe.



Ich setzte mir kein Ziel, wie viele Bücher ich in einem Jahr gelesen haben möchte, aber am Ende eines Jahres find ich es schon interessant zu sehen, wie viele Bücher und Seiten es geworden sind.

Herzliche Grüße,

Nisnis

Kommentare:

  1. Liebe Nisnis,
    so ähnlich wie Du mache ich es ja auch mit meiner Lesestatistik auf dem Blog.
    Ich setze mir zwar ein "Ziel", aber betrachte es mehr als Wunsch. Irgendwie habe ich nämlich immer das Gefühl, dass mir zu wenig Lesezeit bleibt.

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      das Gefühl haben wir wohl alle, grins. Als Wiunsch ist das auch okay, alles andere würde ja auch keinen Sinn machen. Man würde durch Seiten hetzten, wo bliebe da das Lesevergnügen.

      Sei lieb gegrüßt,

      Nisnis

      PS: Habe dich soeben in mein Blogroll aufgenommen :-)

      Löschen
    2. Liebe Nisnis,
      ja das stimmt, das Lesevergnügen steht bei mir auch immer an erster Stelle!

      Vielen Dank für die Aufnahme in Deine Blogroll! Das freut mich!
      Du stehst bei mir auch in der Blog-Liste (links in der Sidebar) und in meinem Feedreader habe ich Deinen Blog auch drin. So verpasse ich keinen Eintrag :)

      Viele liebe Grüße,
      Conny

      Löschen
  2. Liebe Nisnis,
    das hast du sehr schön geschrieben.
    So soll es sein :)

    Liebe Grüße,
    Linda

    AntwortenLöschen
  3. Hey und danke für deinen lieben Kommentar.
    Schön, dass du den "Seitenzähler" so konstant führst, dann hat man wirklich eine schöne Erinnerung und Übersicht.
    Viele Schöne Lesestunden weiterhin
    wünscht
    Frau Curly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Curly,

      genau, in erster Linie sind die Seitenzähler eine sehr persönliche Erinnerung.

      Liebe Grüße

      Nisnis

      Löschen
  4. Liebe Nisnis,

    ich führe leider erst seit 1,5 Jahren ein Tagebuch und seit diesem Jahr zähle ich auch Seiten.
    Manchmal ist man erstaunt, wenn man sich an ein zurück liegendes Buch erinnert, das man vorher vergessen hatte. *lach* Oder man ist erstaunt, wenn man sich nicht erinnert.
    Herzlich
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lilly,

      ich glaube, da wir Blogger doch alle recht viel lesen, ist es durchaus normal, wenn man zwischendurch auch mal eine Geschichte vergisst. Umso schöner sind diese buchigen Erinnerungen, an denen mir persönlich sehr viel liegt.

      Liebste Grüße

      Nisnis

      Löschen
  5. Huhu meine Feine,
    bei "Leseliste" dachte ich zunächst an Bücher welche man och lesen will - eine Liste der gelesenen führe ich seit diesem Jahr auch. Eine feine kleine Übersicht was und wie viel man gelesen hat ... vielleicht kommt ja die Seitenzahl nochmal irgendwann dazu

    Ein freudig spannendes Lesen weiterhin ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Janna,

      die Liste der noch zu lesenden Wunschbücher ist so lang, dass die Liste bis ins Nirvana reichen würde :-).

      Viele liebe Grüße

      Nisnis

      Löschen
  6. Ich führe keine Leselisten, da ich ja den Blog habe und bei LB meine Bücher auch gelistet habe, auch wenn ich nicht alle rezensiere.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast schon recht, eigentlich müsste uns ja unser Blog ausreichen, aber ich kann die Finger nicht von Listen über Listen lassen :-).

      Liebe Grüße

      Nisnis

      Löschen