Montagsfrage vom 13. November 2017

13 November 2017


Siehst du dir Bestsellerlisten an?

Eine leicht zu beantwortende Montagsfrage, denn meine Antwort lautet Nein.

Bis vor einigen Jahren habe ich mich definitiv an ihnen orientiert, habe mich leiten lassen und war oftmals enttäuscht.

Wie wir heute wissen wandern häufig Bücher von Autoren auf die Bestsellerlisten, die eine ausgeklügelte und mächtige Marketing-Maschinerie hinter sich stehen haben und durch Hype gepuscht werden. Da die Bestsellerlisten noch lange kein Garant für eine gewisse literarische Qualität präsentieren, verzichte ich auf das Lesen dieser Listen und schaue lieber nach Rechts und Links, abseits des klassischen Mainstreams. Natürlich heißt das nicht, dass nicht hochwertige Bücher verdient auf den Listen landen und natürlich lese ich auch zahlreiche dieser Bücher, aber meine persönliche Erfahrung hat mich gelehrt, meine Buchauswahl auf anderem Wege durchzuführen.

Ich liebe es Rezensionen zu lesen und mich inspirieren zu lassen und ich liebe es ebenso, in Verlagsvorschauen zu blättern, mir Informationen zu Autor und Story zu ergoogeln und ich verlasse mich dann auch immer gern auf mein Bauchgefühl. Dabei ist es mir völlig egal, ob es sich um ein Buch eines bekannten Autors handelt oder ob der junge Stern am Bücherhimmel Selfpublisher ist. Ich finde, wer sich ausschließlich an Bestsellerlisten orientiert, verpasst einige wunderbare Buchperlen.

Herzlichst,


Nisnis

Kommentare:

  1. Ein wunderbares Statement, dem nichts hinzuzufügen ist und das mir den Montag versüßt. Danke dafür.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Thomas,

      wie schön ;-).

      Hab einen guten Start in die neue Woche.

      Herzliche Grüße

      Anja

      Löschen
  2. Liebe Anja,
    genau so sehe ich das auch. Ich lese auch immer wieder mal Selfpublisher oder noch nicht so bekannte Autoren. Gerade Debütromane reizen mich oft.

    Meine Buchauswahl treffe ich auf keinen Fall nach Bestsellerlisten und vieles, was dort drauf steht, habe ich bis heute nicht gelesen :-)

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      und wieder sind wir einer Meinung, wie schön. Ich komme morgen erst mal bei dir stöbern. Nach dem Urlaub habe ich es leider noch nicht geschafft.

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen
  3. Hallo Anja,

    ich habe häufig schon bessere Debüts gelesen als so manch gehyptes Bestsellerbuch es jemals schaffen würde!
    Wenn die breite Masse sich für bestimmte Bücher entscheidet, ist das für die Verlage ja wunderbar, aber ich muss da nicht wie ein Herdentier hinterherdackeln. Wobei ich gerade von Ellen Berg den neusten Roman lese und sie kann einfach schreiben und Humor verbreiten. Aber auch dort ist nicht jeder Roman immer gleich ein Toptitel für mich.

    Mein Beitrag


    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart,
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Barbara,

      wenn ich mal auflisten würde, welche Bücher mich richtig gepackt haben und welche davon auf Bestsellerlisten standen, dann würde ich kaum die selben finden.

      Ich unterstelle auch nicht, dass nicht auch verdient platzierte Bücher auf den Listen zu finden sind, aber meine Offenheit allen Autoren und Verlagen gegenüber, beschert mir stets eine tolle Auswahl.

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen
  4. Ich schau höchstens mal in Buchhandlungen ins "Bestseller"-Regal, ob ich von da was kenne oder sogar gelesen habe. Wenn ja, bin ich fast schon immer ein bisschen überrascht, weil ich sehr selten überhaupt mitkriege, was in diesen Listen ist. Danach kaufen würde ich schon gar nicht, ich hab da meinen eigenen Geschmack und immer genug Bücher, die mich interessieren. Außerdem gibt es bessere Quellen, aus denen ich eher Bücher nach meinem Geschmack finde (z. B. Autorenhomepages, Bücherblogs, persönliche Empfehlungen).
    Und ja, ich habe auch so meine Zweifel, ob ein Buch wegen seiner überragenden Qualität in die Bestsellerliste gekommen ist oder nicht doch eher wegen der riesigen Werbemaschinerie, die für das Buch gearbeitet hat oder aus ganz anderen Gründen z. B weil der Autor in die Schlagzeilen gekommen ist oder ähnliches, das mit dem Buch selbst nichts zu tun hat.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,

      manchmal ist der Blick in ein Bestseller Regal ein wahres Aha-Erlebnis. Es kommt auch schon mal vor, dass ich keine Ahnung habe, dass ich gerade einen Bestseller lese. Aber grundsätzlich bin ich von diesen Listen losgelöst und erfreue mich dennoch stets einer guten Buchauswahl. Da sind wir uns ja mal wieder sehr ähnlich ;-).

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen
  5. Grüßem

    ich sehe es wie du. Auch wenn da eben "Bestseller" steht, ist es kein Versprechen für super Bücher. Und wenn ich manchmal sehe, was für ein Mist da - meiner Meinung nach - sich Wochenlang hält ... da bleibe ich lieber bei den Links und Rechts danebenliegenen Schätzen. ♥

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ruby,

      fein, dass wir einer Meinung sind und so unsere Schätze entdecken.

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen