Montagsfrage vom 11. Dezember 2017

11 Dezember 2017


Falls du dir ein Jahresziel gesetzt hast, wie viele Bücher davon hast du bereits geschafft?

Für mich persönlich kommt ein Ziel wie -X Bücher in einem Jahr zu lesen- nicht in Frage. Ich möchte mich treiben lassen, mich nicht festlegen und vor allem möchte ich ganz ungezwungen meine Lesezeit genießen. Ich möchte mich auch nicht fragen müssen, wie viele Bücher ich, wie in der Überschrift geschrieben, „geschafft“ habe. Etwas schaffen müssen, würde mir ein Stück weit den Lesegenuss nehmen.

Was ich aber stets im Blick habe ist, dass ich meinen SuB nicht ins unermessliche ansteigen lasse. Das könnte man ein Ziel nennen. 

In diesem Jahr habe ich bisher 92 Bücher gelesen, darunter viele seitenprall gefüllte und ich finde diese Zahl in ihrer Gesamtheit enorm.

Ich bin sehr gespannt, ob ihr euch tatsächlich Lesezeile setzt.

Herzlichst,


Anja

Kommentare:

  1. Meine liebe Lieblings-Anja,

    herzlichen Glückwunsch zu 92 Büchern! Die Zahl ist wirklich enorm und irgendwie cool zu wissen, dass man so viele tolle Geschichten gelesen hat, oder?

    Mir macht es schon Spaß, mir eine persönliche Herausforderung zu setzen. Meine Zeit dadurch auch bewusst mehr meinem Lieblingshobby zu widmen, als sie anders zu vertrödeln.
    Und es tut mir einfach in der Seele weh zu wissen, wie viele tolle Bücher es gibt und dass meine Lebenszeit nicht für alle ausreichen wird. Daher habe ich mein Ziel hoch gesteckt. Und es freut mich und ich bin auch ein bisschen stolz, dass ich es erreicht habe.
    Dagegen will ich gar nicht wissen, wie hoch mein Sub ist. 😂 Das würde mich unter Druck setzen. Aber es sind viele Sachbücher und schwere Bücher (Krieg) auf meinem Sub. Aktuelle recht wenig.

    Hast Du mit Neandethal schon angefangen? Mich überzeugt es nicht recht und wäre es kein Rezi-Exemplar, hätte ich es wohl schon abgebrochen. :(

    Liebe Grüße
    Petrissa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lilly,

      oh je, dann freue ich mich ja nicht gerade auf Neanderthal...

      Es macht mich oft sogar richtig traurig, dass ich nicht alle Bücher lesen kann in meinem Leben, die ich gern lesen möchte. Aber ich bin dankbar für jedes Buch, dass ich gelesen habe, denn es bereichert mich sehr.

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen
    2. Liebe Anja,

      das heißt ja nicht, dass Dir das Buch auch nicht gefällt. Daniela schrieb gerade auf Twitter, sie findet es toll.

      Ich bin jedenfalls sehr gespannt, was Du dazu sagen wirst.

      Liebste Grüße
      Petrissa

      Löschen
    3. Ja natürlich, da hast du recht. Aber wenn es dich nicht hell auf begeistert hat, wird es sicher kein Knaller sein ,-).

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen
  2. Hallo liebe Anja,
    ich setze mir auch kein Ziel bezüglich der Büchermenge. Meistens höre ich ja noch Hörbücher und ich will mir selbst auch keinen Druck machen. Es ist ein Hobby und sollte mich entspannen und Spaß machen und nicht auch noch in Hektik verfallen.
    Du hast auf jeden Fall fleißig gelesen und uns davon viele tolle Bücher vorgestellt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea,

      ich habe mir vor Jahren zum Ziel gesetzt, alle meine gelesenen Bücher zu rezensieren, aber mich an einer Zahl gelesener Bücher zu orientieren, ist nicht das richtige für mich.

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen
  3. Mh, also mein SUB ist trotz der Subventur irgendwie dieses Jahr extrem gestiegen XD Glaub dieses Listen führen ist nicht gut für mich *hüst* Ne, Scherz beiseite. Ich renne auch nicht einer Zahl hinteher und lese auch Zwang, um diese zu erreichen. So was ist Blödsinn und Kontraproduktiv für das eigene Hobby!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kaisu,

      fein, wenn wir da einer Meinung sind ;-).

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen
  4. Hi Anja =)

    da haben wir ja wirklich sehr ähnliche Ziele, was den SUB angeht. Was das Leseziel angeht, das ist mir einfach zu stressig. Lesen bedeutet für mich Entspannung und das möchte ich mir nicht durch Leistungsdruck kaputt machen lassen. Das haben wir doch täglich in anderen Bereichen genug.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja,

      ich gebe dir recht, schließlich lesen wir nicht in einem Wettbewerb. Das würde mir auch keine Freude machen.

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen
  5. Hallo Anja,
    ein Jahresziel habe ich auch nicht. Damit setze ich mich eher unter Druck und verliere den Lesespaß.
    Meinen Sub behalte ich zwar im Auge, aber ich bin da anscheinend nicht so gut darin. In letzter Zeit wächst dieser an, als dass er abgebaut wird...
    Unermesslich groß/hoch ist er noch nicht, aber da ich in letzter Zeit zu Spontankäufen neige... aber das hat mit einem Jahrsziel nichts zu tun udns elbst wenn ich meinen Sub begrenzen sollte/müsse, sehe ich darin nicht wirklich einen Grund dafür...solange ich noch Platz in der Wohnung habe...
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: http://bit.ly/2jMk5dI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Martin,

      es ist schon interessant, dass sich die meisten von uns wohl kein Leseziel stecken. Ich würde ebenso Druck empfinden und damit fühle ich mich in meinem geliebten Hobby nicht wohl.

      Dein SuB solltest du aber schon im Auge behalten ;-), grins.

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen
    2. Ich glaube, die meisten, die sich ein Ziel setzen, haben nur nicht mitgemacht. :) Denn ich sehe die Challenge-Grafik von Lovlesybooks ziemlich oft auf den Blogs.

      Ich denke, es ist immer wichtig zu beachten, dass jeden etwas anderes stresst. Ihr beide schreibt ja klar für Euch, aber ich habe jetzt so oft Verallgemeineurngen gelesen und das hat mich etwas traurig gemacht, weil ich mich dadurch überhaupt nicht verstanden gefühlt habe.
      Ich habe trotzdem Spaß und es entspannt mich trotzdem.

      Einen schöen Tag Euch. :-*

      Löschen
    3. Liebe Lilly,

      den Seitenzähler auf LovelyBooks fülle ich auch mit meinen gelesenen Seiten ;-).

      Würdest du mir bitte kurz auf die Sprünge helfen, ich verstehe nicht recht was dich auf anderen Blogs traurig gemacht hat und warum du dich unverstanden fühlst. Sorry, ich bin heute schwer von Kapé ;-).

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen
  6. Oh ja 92 Bücher bis jetzt sind eine Menge.

    Zum Glück stresst mich mein Jahresziel nicht und wenn ich es nicht erreiche, ist es auch völlig in Ordnung. Was mir an der Godreads Lesechallenge gefällt, die ich für diesen Zweck nutze, ist der schöne Überblick, den man jederzeit hat.

    Und unterm Strich kommt es darauf an, Spaß an den Büchern zu haben. Und wenn man nur ein einziges im Jahr liest, das einem aber super gut gefällt, dann ist doch alles in bester Ordnung.

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,

      ich brauche unbedingt auch eine Übersicht, deshalb schreibe ich mir alle gelesenen Bücher und die Seitenzahlen auf. Ich muss unbedingt mal bei Goodreads vorbeischauen, denn dort wird ja wohl alles Gelesene automatisch erfasst, wie praktisch.

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen
  7. Liebe Anja,
    ich sehe mein "Ziel" eher als Wunsch, denn es gibt immer so viele tolle Bücher, die ich lesen möchte! Also führe ich schon eine Statistik und freue mich über jedes gelesene Buch. Druck mache ich mir aber keinen, das wäre fatal und würde mir auch die Freude nehmen.

    Liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      sorry für den Test als Antwort. Ich habe Probleme mit dem Kommentieren vom Handy aus, aber glücklicherweise klappt es schon mal vom iPad aus.

      Unter Druck lesen ist für mich unvorstellbar. Mich stört es schon, wenn ich nicht sofort ein gelesenes Buch rezensieren kann. Die Statistik zu führen macht mir aber viel Spaß. Es ist wunderbar zu lesen, wie viel und vor allem was man alles gelesen hat.

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen
  8. Liebe Anja,

    ich habe kein wirkliches Leseziel. Mag aber mittlerweile gerne wissen, wie viele Bücher im Jahr ich gelesen habe. Weil ich bei vielen Leuten mitbekommen habe, dass Goodreads tolle statistische Auswertungen bietet, habe ich mich dieses Jahr extra deswegen angemeldet und dabei die Jahres-Lesechallenge gestartet. Mein Ziel waren 50 Bücher. Und siehe da, es sind sogar mehr geworden. Das Ziel ist aber für mich nun auch kein Wettstreit. Ich habe versucht mir realistisch zu überlegen, wie viel ich neben Arbeit und Kindern schaffen könnte.

    Ich freue mich zu sehen, für wie viele Bücher ich im Jahr mir Zeit nehmen konnte. :-) Erreiche ich meine Planung nicht, bin ich nicht traurig.

    Mein SuB ist ja riesig, wie du vielleicht auf meinem Blog gesehen hast. hihi Aber noch stört er mich nicht. Zumindest möchte ich das nächste Jahr aber viele SuB-Bücher lesen, weil sich darin wirkliche Schätze verbergen. Wobei das ja wiederum ein anderes Ziel ist. ;-)

    GlG vom monerl

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monerl,

      ich muss unbedingt mal bei Goodreads vorbeischauen, wie dort Statistiken aussehen. Ich schreibe mir meine gelesenen Bücher in ein Dokument und möchte ebenfalls immer sehen, wie viel und vor allem was ich alles gelesen habe. Manchmal ist mein Seitenzähler wie ein kleines Tagebuch.

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen

Mit dem Abschicken des Kommentars bestätige ich, dass ich die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert habe.