Handlettering der Buchblogger # 4

15 Dezember 2017


Handlettering der Buchblogger #4

Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee, Leni von Meine Welt voller Welten und ich von Nisnis Bücherliebe möchten mit euch gemeinsam das Handlettering mit unserer Leidenschaft, dem Lesen, verbinden.  

Einmal im Monat gibt es bei uns ein Thema, zu dem jeder von euch eingeladen ist, ein Handlettering zu gestalten. 

Euren Beitrag könnt ihr dann auf eurem Blog oder in den Social-Media-Kanälen unter dem #handletteringderbuchblogger veröffentlichen und/oder im Anschluss über den Add-Link bei einem von uns dreien verlinken. Der Link erscheint dann ganz automatisch auf allen drei Blogs. 

Unser aktuelles Thema lautet:

Letter den Titel einer Weihnachtsgeschichte

Die Aktion endet am 31.12.2017

(leider kann der Ade-Link nicht über einen längeren Zeitraum zur Verfügung gestellt werd

Thriller - Niemals von Andreas Pflüger

14 Dezember 2017

Töten ist einfach, 
nur leicht ist es nicht

Sprachgewaltige, anspruchsvolle und spannende Agenten-Action

Nach der dramatischen und actiongeladenen Jagd auf Holm, Jenny Aarons Todfeind, besucht sie ihren ehemaligen Chef Lissek und seine Frau Conny auf den Färöer-Inseln. Doch die Ruhe und Stille währt nicht lange. Die Polizistin Jenny Aaron erhält eine mysteriöse Nachricht vom verstorbenen Holm und erbt von ihm ein gestohlenes Vermögen, dass der ursprüngliche Besitzer um jeden Preis zurückhaben will.

Nach nur kurzem Zögern entscheidet sich die blinde Agentin und Fallanalytikerin zur Abteilung zurückzukehren. Sie reist mit ihrem Partner Pavlik nach Marrakesch und stößt bald auf den gefährlichsten Mann der Welt, der ihr das liebste im Leben auf brutale Weise entrissen hat. Sie will ihn töten und ist dafür bereit alles zu opfern.

Thriller - Die gute Tochter von Karin Slaughter

12 Dezember 2017

Fatales Schweigen

Packend dramatisch und psychologisch gekonnt



Als Gamma, Samanthas Mutter, Sam bittet auf ihre kleine Schwester Charlie aufzupassen, ahnt diese nicht, dass sich in den nächsten Minuten dramatisches abspielen wird und dass dies die wenigen letzten Worte ihrer Mutter sein werden. 

Gamma wird kaltblütig erschossen und die beiden Mädchen unter Todesangst in den Walt getrieben. Dort wartet ein bereits ausgehobenes Grab auf sie. 

Sam ermöglicht ihrer Schwester wegzulaufen und obwohl dies Rettung bedeutet, verändert es das Leben von Sam und Charlie auf bitterste und emotionalste Weise.

Achtundzwanzig Jahre später kommt es in einer Schule zu einem scheinbaren Amoklauf und Charlie wird erneut Zeugin einer grausamen Bluttat, die die damaligen Schreckensszenarien aus der Kindheit auf brutalste Weise wieder lebendig werden lassen.

Montagsfrage vom 11. Dezember 2017

11 Dezember 2017


Falls du dir ein Jahresziel gesetzt hast, wie viele Bücher davon hast du bereits geschafft?

Für mich persönlich kommt ein Ziel wie -X Bücher in einem Jahr zu lesen- nicht in Frage. Ich möchte mich treiben lassen, mich nicht festlegen und vor allem möchte ich ganz ungezwungen meine Lesezeit genießen. Ich möchte mich auch nicht fragen müssen, wie viele Bücher ich, wie in der Überschrift geschrieben, „geschafft“ habe. Etwas schaffen müssen, würde mir ein Stück weit den Lesegenuss nehmen.

Was ich aber stets im Blick habe ist, dass ich meinen SuB nicht ins unermessliche ansteigen lasse. Das könnte man ein Ziel nennen. 

In diesem Jahr habe ich bisher 92 Bücher gelesen, darunter viele seitenprall gefüllte und ich finde diese Zahl in ihrer Gesamtheit enorm.

Ich bin sehr gespannt, ob ihr euch tatsächlich Lesezeile setzt.

Herzlichst,


Anja

Thriller (Science-Fiction) - BIOS von Daniel Suarez

04 Dezember 2017

Evolution nach Plan

Bizarres Science-Fiction-Szenario über Gen-Kriminalität

Stell dir vor du schaust in den Spiegel und dir blickt ein dir fremder Mensch entgegen. So geschehen in Daniel Suarez Science-Fiction-Thriller BIOS. Die Story schreibt das Jahr 2045. Die Gentechnologie ist inzwischen so weit, dass das Gen-Editing zur Vermeidung von Gendefekten und tödlichen Erkrankungen an Embryonen erlaubt ist. Die UN-Konventionen erlauben jedoch nicht, dass das Ungeborene durch Gen-Manipulation maßgeschneidert wird.

High-Tech-Kriminelle und Syndikate ermöglichen Eltern, durch eine Editierung die Gen-Ausstattung ihrer ungeborenen Kinder zu beeinflussen. Ob sie ihren Kindern blaue Augen wünschen, eine hohe Intelligenz anstreben oder ob sie ihnen eine Sportlerkarriere durch eine höhere Leistungsfähigkeit ermöglichen wollen, ist illegal nur noch eine Frage des Geldes.

Montagsfrage vom 04. Dezember 2017


Hast du eine Lieblingsbuchhandlung?

Bis vor einiger Zeit hatte ich eine Lieblingsbuchhandlung. Es war total schön, weil man sich kannte und mir die Buchhändlerinnen stets neue Bücher, nach meinem persönlichen Geschmack, empfehlen konnten. Zudem war diese Buchhandlung ein Ort des Austausches. Ein absolutes Vertrauensverhältnis. Ihr versteht sicher was ich meine. Auch wenn ich für andere Buchmenschen ein Buch zum Verschenken suchte, konnte man mir immer Inspirationen an die Hand geben. Aber leider hat diese Buchhandlung den Kampf gegen den Online-Buchhandel und der Malerischen Buchhandlung vor Ort verloren und sie musste letztendlich die Pforten schließen. Einerseits war ich traurig darüber und andererseits hat es mich wütend gemacht. Diese Buchhandlung existierte so lange ich denken kann und so hinterlässt die Schließung eine große Lücke.

Vorankündigung Blogger-Adventskalender 2017

30 November 2017

Vorankündigung

Advent, Advent ein Lichtlein brennt...

Auf leisen Sohlen huscht das Christkind durch eure Bücherwunschzettel. Es wägt ab, was euch am besten gefallen könnte und was ihr am liebsten aus glitzerndem Geschenkpapier auspacken würdet. Längst hat das Christkind alles verpackt, verschnürt und mit Glitzer verziert und am liebsten würde euch das Christkind noch heute beschenken, aber Regeln herrschen auch im Himmel.

So wie das Christkind müsst auch ihr euch noch etwas gedulden. Aber, Mona vom Tintenhain Blog und weitere 23 Blogger haben zum 6. Mal einen wunderschönen Adventskalender für euch gestaltet, damit die Zeit bis Heilig Abend etwas kurzweiliger vorüberzieht.

Blog-Zwangspause

25 November 2017

Ihr Lieben,

habe mich heute ungewollt von einer Fingerkuppe verabschiedet, das Messer hat gewonnen. Habe den Eintopf noch einhändig fertig gekocht, verhungern tun wir also nicht. Ab ist ab, da war nichts mehr zum annähen und natürlich ist es ein rechter Finger.

Der Blog muss nun zwangsweise  pausieren. Menno, ich wollte doch heute eine besondere Rezi über den Thriller Niemals von Andreas Pflüger schreiben ... Ich werd jetzt schon irre!

Nun hoffen wir, dass die Blutung durch Medikamente und Druckverband bald aufhört und morgen gehts dann noch mal ins Krankenhaus.

Für die Nachricht hab ich. gefühlt 1 Stunde gebraucht ....

All eure Kommentare werde ich sicher bald wieder beantworten können.

Euch ein schönes Wochenende und liebe Grüße

Anja