Kriminalroman - Totenweg von Romy Fölck

23 Februar 2018

Die Lüge im Blick

Spannender, solider Kriminalroman

Eine junge Polizistin. Ein Kriminalhauptkommissar kurz vor der Pensionierung. Nichts verbindet sie - außer dem nie aufgeklärten Mord an einem jungen Mädchen. 

Für ihn ist es ein Cold Case, der ihn bis heute nicht loslässt.

 Für sie: ein Albtraum ihrer Kindheit. 

Denn sie fand damals die Leiche und verbirgt seither ein furchtbares Geheimnis. Achtzehn Jahre hat sie geschwiegen - bis ein weiteres Verbrechen geschieht und die Vergangenheit sie einholt …

Montagsfrage vom 19. Februar 2018

19 Februar 2018


Welche drei Bücher/Reihen würdest du für nächste Generationen aufbewahren?

Die Reihe Sommer unterschwarzen Flügeln von Per Martin würde ich aufbewahren, um die Gesellschaftskritik der heutigen Zeit widerzuspiegeln. In der Reihe geht es um ein syrisches Mädchen, die sich im Verlauf der Geschichte in einen Nazi-Jungen verliebt. Hier stoßen zwei Kulturen und Menschen aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten und die durch äußere, politische und gesellschaftliche Einflüsse einen sehr schweren Weg gehen.

Damit die deutsche Geschichte niemals in Vergessenheit gerät und die Grauen und Schrecken der NS-Zeit für immer eine Mahnung darstellen, würde ich Sam Pivniks Der einzigeÜberlebende für nächste Generationen aufbewahren. Der jüdische Autor Sam Pivnik schildert in diesem Buch, wie er den zweiten Weltkrieg erlebt hat, wie er und seine Familie das damalige Leid ertragen mussten und wie er als einziger von ihnen das Konzentrationslager überlebt hat.


Um eine beeindruckende Verzauberung in eine kommende Generation zu transferieren würde ich die Harry Potter Bände auswählen, da sie etwas sehr besonderes und außergewöhnliches sind. Diese Reihe hat so viele Menschen gleichermaßen begeistert, so dass man sie hüten sollte, wie einen Schatz.

Herzlichst,

Anja

Handlettering - Handlettering der Buchblogger #6

15 Februar 2018


Handlettering der Buchblogger #6

Tanja von Der Duft von Büchern und Kaffee, Leni von Meine Welt voller Welten und ich von Nisnis Bücherliebe möchten mit euch gemeinsam das Handlettering mit unserer Leidenschaft, dem Lesen, verbinden.  

Einmal im Monat gibt es bei uns ein Thema, zu dem jeder von euch eingeladen ist, ein Handlettering zu gestalten. 

Euren Beitrag könnt ihr dann auf eurem Blog oder in den Social-Media-Kanälen unter dem #handletteringderbuchblogger veröffentlichen und/oder im Anschluss über den Add-Link bei einem von uns dreien verlinken. Der Link erscheint dann ganz automatisch auf allen drei Blogs. 

Unser aktuelles Thema lautet:

Letter ein Lesezeichen

Die Aktion endet am 28.02.2018

Roman - Mein Herz in zwei Welten von Jojo Moyes

14 Februar 2018

67 Stufen zum Glück

Unterhaltsam und emotional. Einfach zauberhaft.

„Trag deine Ringelstrumpfhosen mit Stolz. 
Führe ein unerschrockenes Leben. 
Fordere dich heraus. 
Lebe einfach.“

Diese Sätze hat Will Louisa mit auf den Weg gegeben. Doch nach seinem Tod brach eine Welt für sie zusammen. Es hat lange gedauert, aber endlich ist sie bereit, seinen Worten zu folgen und wagt in New York den Neuanfang. Die glamouröse Welt ihrer Arbeitgeber könnte von Lous altem Leben in der englischen Kleinstadt nicht weiter entfernt sein. 

Dort ist ein Teil ihres Herzens zurückgeblieben: bei ihrer liebenswert chaotischen Familie und vor allem bei Sam, dem Mann, der sie auffing, als sie fiel. Während Lou versucht, New York zu erobern und herauszufinden, wer Louisa Clark wirklich ist, muss sie feststellen, wie groß die Gefahr ist, sich selbst und andere auf dem Weg zu verlieren. Und am Ende muss sie sich die Frage stellen: Ist es möglich, ein Herz zu heilen, das in zwei Welten zuhause ist?

Kriminalroman - Lost Girls von Angela Marsons

13 Februar 2018

Surrealer Wettstreit um zwei entführte kleine Mädchen

Hochspannend. Intelligent. Ein perfekter Krimi.

Als die Freundinnen Charlie und Amy nicht nach Hause kommen, beginnt für ihre Familien ein wahrer Albtraum. Eine SMS lässt wahr werden, was alle befürchteten: Die zwei neunjährigen Mädchen wurden entführt. Nur das Paar, das den höchsten Betrag zahlt, wird seine Tochter wiedersehen. Das andere nicht. 

Längst tickt die Uhr für Detective Inspector Kim Stone und ihr Team, doch die Täter sind ihr immer einen Schritt voraus. Von Stunde zu Stunde verringert sich die Chance, die beiden unversehrt zu ihren Familien zurückzubringen. Stone gibt ihr Äußerstes, um den Fall zu lösen. Sonst muss eines der Kinder den höchsten Preis für ihr Versagen zahlen – sein Leben.

Handlettering - Handlettering für alle! von Karin Luttenberg

09 Februar 2018

Handlettering ist überall! 

Ideal für Handlettering-Anfänger

Die schöne Kunst findet sich nicht nur auf der persönlichen Geburtstagskarte der Schwester oder auf der aufwendig gestalteten Kreidetafel beim Lieblingsitaliener, sondern breitet sich immer weiter aus. Denn was viele nicht wissen: Jeder kann Handlettering lernen!

Karin Luttenberg erklärt in Schritt für Schritt zur schönen Schrift die wichtigsten Grundlagen, die man für das eigene Lettering braucht und zeigt viele Rahmen- und Ornamentideen, mit denen man das Lettering noch besonderer machen kann.

Handlettering - Handlettering für alle! Übungsheft von Karin Luttenberg

Handlettering lernen. 
Üben, üben, üben ...

Übungsheft für Handlettering-Newbies

Handlettering ist überall! 

Die schöne Kunst findet sich nicht nur auf der persönlichen Geburtstagskarte der Schwester oder auf der aufwendig gestalteten Kreidetafel beim Lieblingsitaliener, sondern breitet sich immer weiter aus. Denn was viele nicht wissen: Jeder kann Handlettering lernen!

Beherrscht man erst einmal die grundlegende Vorgehensweise, kommt es vor allem auf die Übung an. Das Übungsheft von Karin Luttenberg bietet daher eine ganze Reihe unterschiedlicher Letterings und genügend Platz, um sie auch gleich selbst auszuführen.

Montagsfrage

05 Februar 2018


Leidenschaft lesen

Was verbindet euch noch mit dem geschriebenen Wort oder dem Papier?

Als Kind habe ich gar nicht gern geschrieben, aber im Laufe der Jahre entwickelte ich eine Leidenschaft zum selbstgeschriebenen Wort. Ich schrieb kleine Geschichten, Gedichte und Tagebücher, die ich noch heute hüte wie einen Schatz, da sie voller Emotionen sind und mein Gefühlsleben als Teenie besonders gut darstellen. Gezeigt habe ich diese Geschichten und Gedichte jedoch nie großartig. Ich schrieb eigentlich nur für mich. Als ich dann auch beruflich ebenfalls unglaublich viel geschrieben habe, Öffentlichkeitsarbeit, Pressearbeit, Mitarbeiter Sprachregelungen etc. stets ausgeklügelt formuliert sein mussten, hat sich meine Sprache und mein Ausdruck immer weiterentwickelt. Es macht mir viel Spaß, wenn man mir Dinge zum Schreiben gibt und dazu sagt, Anja schreibt das schon.

Reportage - Karma Highway von Michael Obert

29 Januar 2018

Die Grammatik des Highway 6 

Quer durch Indien. Eine eindrückliche Reportage.

Eine 2000 Kilometer lange Reise mit dem Lastwagen von Kalkutta nach Mumbai, mitten hinein in ein Universum, in dem Karma wichtiger ist als intakte Bremsen und Millimeter über Leben und Tod entscheiden. Kann man Indien verstehen? Michael Obert ist bereit, alles dafür zu riskieren.

Michael Obert ließ mit 27 Jahren auf dem Amazonas seine Karriere als Manager hinter sich und wurde zum Reisenden. Heute gehört er zu den bekanntesten Reportern im deutschsprachigen Raum, u.a. ausgezeichnet mit dem Deutschen Reporterpreis und dem Otto Brenner Preis. Sein Regiedebüt, der Kinofilm »Song from the Forest«, wurde mit mehreren internationalen Dokumentarfilmpreisen prämiert und schaffte es 2016 in die Vorauswahl für die Oscars. (Quelle: Dumont)