Thriller - Stilles Vermächtnis von Sabine Durrant

30 April 2016

Wenn Liebe zu schmerzen beginnt. Ein spannendes Psychodrama.

Lizzies Ehemann Zach verstarb noch an der Unfallstelle, nach dem sein Wagen vor einen Baum prallte. Das Unglück geschah vor einem Jahr am Valentinstag.

Am diesjährigen Valentinstag, nach vielen Monaten der Trauer, sucht Lizzie die Unglücksstelle auf, um Blumen abzulegen und um mit der Vergangenheit abzuschließen. 

Noch verwundert darüber, dass weiße Lilien am Straßenrand liegen, findet sie die Botschaft: 

"Für Zach - Xenia".

Lizzie ist verwirrt. Langsam macht sich ein ungutes Gefühl in ihr breit und sie fragt sich, wer ist Xenia? Hatte Zach ein Verhältnis?

Überall stößt Lizzie nun auf Spuren, die sie beunruhigen. Zudem hat sie das Gefühl beobachtet zu werden, als würde Zach ihr sagen "ich bin noch da"!

Ihre Beziehung zu Zach hatte nicht nur Höhen, sondern auch bittere Tiefen, aber dennoch hat sie ihn sehr geliebt. Plötzlich geschehen merkwürdige Dinge. Sie fühlt sich verfolgt, bald auch hintergangen und sie hat berechtigte Angst.
Sabine Durrant lebt mit ihrer Familie in London, wo sie als Autorin und Journalistin arbeitet. Sie schreibt unter anderem für den Guardian, den Daily Telegraph sowie für die Sunday Times. Als Autorin veröffentlichte sie bereits mehrere Romane und Kinderbücher. "Stilles Vermächtnis" ist nach "Ich bin unschuldig" ihr zweiter psychologischer Thriller.
Sabine Durrant hat mich mit ihrem psychologisch aufgebauten Thriller unsagbar positiv überrascht. Die Handlung, geschickt geplottet, ist ein Lesegenuss erster Güte. Bisher kannte ich diese Autorin nicht, aber sie wird mir mit ihrer Spannungsliteratur im Gedächtnis bleiben und ich werde bald erneut etwas von ihr lesen.

Sabine Durrants Schreibstil ist nüchtern und schnörkellos und dennoch voller wertvoller Details, die die Geschichte bereichern und interessant gestalten. Mich psychologisch zu fesseln ist hier sehr gelungen und die Spannung treibt mich an, zügig von Seite zu Seite zu lesen, um meinen Wissensdurst schnellstens stillen zu können.

Besonders gut sind der Autorin die Darstellungen von Lizzies Emotionen und ihren Charaktereigenschaften gelungen. Ich kann mich gut in Lizzie hinein versetzen und ihre Ängste, ihre Panik und ihre Verunsicherung miterleben. Gänsehaut um Gänsehaut schleicht sich ein ums andere Mal über meinen Nacken heran und ich bin fasziniert von dieser spannenden Geschichte.

Die Handlung beherbergt zwei Erzählstränge. Zum einen liest man in Lizzies Gegenwart und zum anderen in Zachs Vergangenheit. Erst nach und nach kann man die voll umfänglichen Situationen aneinanderreihen, um die gesamte Geschichte zu erfassen. Bis dahin ist man im Rätselmodus, während man im Kopf durch eine gute Erzählung der Autorin an den Schauplätzen umhergeht.
Ob Zach noch lebt? Ob er ihr wehtun wird? Es bleibt spannend bis zur letzten Seite.
Ich freue mich, dass ich diese Autorin entdeckt habe, denn ihr Thriller hat mich bis zuletzt gefesselt. Meine absolute Empfehlung an Krimi- und Thriller-Fans.


Erscheinungsdatum Erstausgabe : 30.03.2015
Aktuelle Ausgabe : 01.04.2016
Verlag : Piper
Flexibler Einband 432 Seiten
Sprache: Deutsch

Kommentare:

  1. Ging mir ganz genauso! Ich hab mich nach einigen Reinfällen in der letzten Zeit wirklich mal wieder über einen Thriller-Autor/in freuen können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Devona,

      dass ist schön zu lesen. Ich muss unbedingt ihren ersten Thriller lesen.

      Schönen Sonntag und viele Grüße

      Nisnis

      Löschen