Psychothriller - ESCAPE Wenn die Angst dich einholt von Nina Laurin

14 Mai 2018

Erinnerungsfetzen gesucht

Düsteres Psychothrill-Debüt mit interessanten Protagonisten

Eigentlich hat Laine Moreno längst aufgegeben. Seit zehn Jahren versucht die 23-Jährige zu vergessen, was man ihr angetan hat: Wie sie als Kind entführt und drei Jahre lang missbraucht wurde, bis ihr hochschwanger die Flucht gelang. 

Dass man ihren Peiniger nie gefasst hat, weil sie sich nicht erinnern konnte. Dass ihre Tochter zur Adoption freigegeben wurde. Doch als Laine eines Tages an einem Vermisstenplakat vorbeistolpert, starrt ihr die Vergangenheit mitten ins Gesicht: Die Gesuchte – Olivia Shaw, 10 Jahre alt – ist praktisch ihr Ebenbild. Um Olivia zu retten, muss Laine sich ihren Dämonen stellen – und einer Wahrheit über die Entführung, die sie zerstören könnte.

 
Nina Laurin, zweisprachige Kanadierin, studierte Creative Writing an der Concordia University in Montreal, wo sie derzeit auch lebt. Sie hat verschiedene Short Stories in Magazinen und Anthologien veröffentlicht. Ihre Gedanken über Bücher sind zu lesen unter: https://thrillerina.wordpress.com/blog/. (Quelle: Droemer Knaur Verlag)

 
Erst beim Schreiben der Rezension wird mir noch mal bewusst, dass es sich bei dem Psychothriller ESCAPE um ein Debüt handelt. Das erklärt, dass dieses Buch zwar recht spannend unterhält, aber der Feinschliff des Stils noch etwas auf der Strecke bleibt. Insgesamt aber, hat mich dieser Psychothriller sehr gut unterhalten, so dass ich mit Vorfreude einem weiteren Roman der kanadischen Autorin entgegensehe.
ESCAPE spielt fast ausschließlich in einer düsteren Stimmung. Diese entspricht gänzlich nachvollziehbar den Gedanken der Hauptfigur Laine, die drei Jahre lang in einem Keller gefangen gehalten und missbraucht worden ist. Heute, zehn Jahre nach ihrem Entkommen, quält sie sich beziehungslos regelrecht durch den Alltag. Sie versteckt ihre körperlichen Narben, lebt zurückgezogen und hinterlässt bei jedem dem sie begegnet einen äußerst unsympathischen Eindruck. Dies ist auch ein Schutzmechanismus, um niemanden zu nah an sich heran zu lassen. Die gewollt unsympathisch und menschenscheu gezeichnete Figur schleicht sich also nicht in die Herzen der Leser, doch mit voranschreiten der Handlung begreift man, warum die Tablettensüchtige Laine auch emotional derart vom Leben gezeichnet ist.

Laine ist überzeugt, dass ihr Entführer eines Tages wieder zuschlagen wird und sie im Keller ersetzen wird. Daher wälzt sie Vermisstenanzeigen, tummelt sich in Internet-Chats vergleicht Merkmale der Vermissten, bis sie sich sicher ist, dass er es nicht war.

Und dann plötzlich gibt es einen neuen Vermisstenfall. Laine ist sich sicher, dass er es war. Die von ihr angelegten Merkmale stimmen überein und sie weiß, dass nur sie dieses Mädchen retten kann. 

Die Handlung wird von einem knisternden Spannungsfaden durchzogen. Nur kleinere, kaum nennenswerte Längen stören den Lesefluss, aber immer wieder hat man das Gefühl, es würden Dinge nicht harmonisch zu Ende erzählt. Dadurch erscheint die Story etwas unausgeglichen, aber dennoch habe ich dieses Buch fast wie einen Pageturner empfunden, da der Nervenkitzel, wohin die Reise geht einfach so angenehm geheimnisvoll und unvorhersehbar erschien. Für einen richtig guten Psychothrill fehlen diesem hier noch etwas Tempo und einige Nuancen Spannung und Thrill, aber dennoch gelingt es der Autorin, den Leser durch einen geschickten psychologischen Aufbau bis zum Schluss zu fesseln. 

 
ESCAPE ist das Debüt der kanadischen Autorin Nina Laurin. Für einen richtig guten Psychothriller fehlen zwar noch einige Nuancen Thrill und Spannung, dennoch darf man einen psychologisch geschickt aufgebauten Thriller in düsterer Stimmung erwarten, der auf Grund der Unvorhersehbarkeit und interessanter Charaktere bis zu Letzt fesselt. 

 ©nisnis-buecherliebe.de




Autor: Nina Laurin

Aus dem kanadischen Englisch: Alice Jakubeit

Erscheinungsdatum Erstausgabe: 03.04.2018

Aktuelle Ausgabe: 03.04.2018

Verlag: Knaur


Flexibler Einband 352 Seiten


Sprache: Deutsch

Kommentare:

  1. Liebe Anja,

    trotz deiner Kritikpunkte hat mich deine tolle Rezension neugierig gemacht. Das Buch werde ich mir mal merken.

    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,

      manchmal sprechen kleinere Kritikpunkte auch nicht gleich gegen ein Buch, insofern kann ich mir gut vorstellen, dass dich dieses hier ebenfalls begeistern könnte.

      Liebe Grüße

      Anja

      Löschen
  2. Puh, ich glaub, das könnte ich nicht aushalten. Da lass ich lieber die Finger von.

    Liebe Grüße,
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es warten ja so viele Bücher auf dich, da darfst du diesen hier auch gern mal auslassen, wenns zu sehr gruselt ;-).

      Ganz liebe Grüße

      Anja

      Löschen
  3. Und schon wandert das Buch auf meine Wunschliste. Die weint ein wenig, aber da muss sie durch :D
    Hab einen tollen Abend! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey liebe Steffi,

      fein, wenn dieses Buch ein Plätzchen bei dir bekommen hat. Ich ,uns auch unbedingt mal wieder bei dir stöbern kommen.

      Sei besonders lieb gegrüßt,

      Anja

      Löschen
  4. Hallo Anja,
    ich wusste doch, dass bei einem Besuch bei Dir ein Buch auf meine WL hüpft und das ist "Escape". Die Thematik interessant und auch heftig und für Debüts bin ich immer zu haben. Danke für diese tolle Rezension!!
    LG Conny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Conny,

      es freut mich, wenn ich deine Neugierde wecken konnte. Bei diesem Buch gibt es jedoch kleine Schwächen, die ich jedoch gut akzeptieren konnte. Es ist ein Debüt, das darf man beim Lesen nicht vergessen.

      Liebe Grüße Anja

      Löschen
  5. Hallo,

    Auch wenn der Feinschliff noch ein wenig fehlt, klingt das Buch sehr interessant! :-) Schöne Rezension, da bekommt man direkt einen guten Eindruck vom Buch.

    Ich habe diesen Beitrag HIER für meine Kreuzfahrt durchs Meer der Buchblogs verlinkt.

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Mikka,

      wie schön, von dir zu lesen. Ich habe im Moment so wenig Zeit zu stöbern. Ganz lieben Dank für die Verlinkung.

      Besonders liebe Grüße
      Anja

      Löschen

Mit dem Abschicken des Kommentars bestätige ich, dass ich die Datenschutzbestimmungen gelesen und akzeptiert habe.